Bild: silverlakes

Herthas U19 nach Kantersieg im Finale

Herthaner schlugen Real So Cal deutlich mit 6:1 und treffen am Sonntag auf den Nachwuchs von Borussia Dortmund.

Norco - Mit einem klaren 6:1 (3:1)-Erfolg im abschließenden Gruppenspiel beim Silverlakes Cup 2018 stehen Herthas U19-Junioren im Finale. Der Kantersieg am Samstagmittag (28.07.18) hiefte die Blau-Weißen in ihrer Gruppe auf Platz 1 - Gegner im Duell mit der Gruppenersten der Parallelgruppe ist am Sonntag Borussia Dortmund. Durch das frühere Gruppenspiel der anderen beden Teams der Hertha-Gruppe wussten die Herthaner, dass ein Sieg mit mindestens zwei Toren Vorsprung für den Einzug ins Finale reichen würde.

Gesehen...
Rubrik 29.07.2018
Hertha BSC U19 - Real So Cal U19

Dementsprechend motiviert gingen die Blau-Weißen in die Partie. Schon nach sechs Minuten war Justin Weber nicht mehr ohne Foul zu stoppen, den fälligen Strafstoß verwandelte Ruwen Werthmüller souverän. Nur zwei Minuten nach der Führung legten die Berliner nach. Julian Albrecht steckt am Strafraum auf Weber durch, der keine Mühe hatte, zu vollenden (8.). Es dauerte keine weitere vier Minuten, da brachte ein Steilpass Werthmüller in Positon - das 3:0 war die Folge. Doch Real So Cal verkürzte nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung auf 1:3 (18.). Die besseren Chancen hatten weiterhin die Herthaner, bei den Möglichkeiten von Max Nerlich, Weber und Mateo Kastrati fehlte nicht viel. Mit dem Halbzeitpfiff verhinderte Luis Klatte allerdings auch noch den Anschlusstreffer der Amerikaner.

Ungefährdeter Erfolg

Nach dem Seitenwechsel nutzen die Herthaner ihre Chancen wieder: Jonas Michelbrink bediente von der Grunlinie Tarik Gözüsirin, der zunächst auf 4:1 stellte (49.), wenig später verlagerte die Hartmann-Truppe schön auf die rechte Seite, wo Sebastian Mach ganz frei stand und ins lange Eck zum 5:1 traf (55.). Die Berliner waren deutlich überlegen, aber im Ausspielen ihrer Möglichkeiten nicht immer konsequent genug. Erst in der 71. Minute bediente Michelbrink mit Übersicht Jan Shcherbakovski, der aus Nahdistanz nur noch einzuschieben brauchte. Trotz weiterer Möglichkeiten für die Blau-Weißen, blieb es bei dem Ergebnis und dem damit verbundenen Gruppensieg, durch den die Schützlinge von Trainer Michael Hartmann am Sonntag um den Gesamtsieg spielen werden.

"Die Jungs haben trotz der sehr hohen Temperaturen sehr gut umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Der permanente Zug nach vorne hat uns hier den Sieg gebracht. Wir freuen uns sehr, dass wir bei diesem tollen Turnier ins Finale gekommen sind. Und das wollen wir jetzt natürlich auch gewinnen", bilanzierte Trainer Michael Hartmann nach dem Spiel. Das Finale gegen Borussia Dortmund findet am Sonntag (29.07.18) um 11:00 Uhr Ortszeit (20:00 Uhr deutscher Zeit) statt.


So spielte Hertha: Klatte - Tamim, Rekik, Morgenstern, Kastrati - Gözüsirin, Albrecht, Nerlich - Chung, Werthmüller, Weber
Tore: 1:0 Werthmüller (6., Foulelfmeter), 2:0 Weber (8.), 3:0 Werthmüller (12.), 3:1 (18.), 4:1 Güzüsirin (49.), 5:1 Mach (55.), 6:1 Shcherbakovski (71.)

Spielort: Silverlakes Sports Complex, Norco/USA

(war/war,SilverLakes)

U19, 29.07.2018