Bild: fcbarcelona

Aus im Europapokal

Herthas U19 muss sich in der UEFA Youth League am Dienstagabend (12.03.19) einem starken FC Barcelona mit 0:3 (0:0) geschlagen geben.

Barcelona - Im Achtelfinale der UEFA Youth League musste Herthas U19 die Segel streichen. Die Mannschaft von Trainer Michael Hartmann unterlag am Dienstagabend (12.03.19) in der katalanischen Metropole dem favorisierten FC Barcelona mit 0:3 (0:0). Rund 50 mitgereiste Hertha-Fans sowie Michael Preetz und Thomas Herrich aus Herthas Geschäftsleitung sahen von Beginn an einen Gastgeber mit mehr Ballbesitz und die erste hundertprozentige Torchance von Anssumane Fati, der aus Nahdistanz den Ball nicht richtig traf (5.).

Bei den Herthanern probierte es Jessic Ngankam aus der Distanz (13.), auf der Gegenseite Alejandro Marqués gefährlich mit dem Kopf (15.). Herthas Schlussmann Luis Klatte verhinderte gegen Marqués (25.), Kapitän Guillem Jaime (27.) und einen Fernschuss von Fati (33.) den Rückstand. Bei einem weiteren Distanzversuch von Fati stand den Blau-Weißen der rechte Außenpfosten bei (36.). In den Minuten vor der Pause gestalteten die Berliner die Partie offener, dennoch musst Mateo Kastrati nochmals in höchster Not gegen Fati klären (45.). Um ein Haar hätten sich die Blau-Weißen gar zur Halbzeitführung gekontert, doch die Hereingabe von Nikos Zografakis wurde gerade noch vor Netz geklärt.

Krebs verpasst die große Chance zum Ausgleich


Auch nach dem Seitenwechsel war es erneut Fati für Barca, der die erste Chance hatte, doch Omar Rekik warf sich erfolgreich in den Schuss (47.). Zwei Minuten später war es jedoch geschehen: Der Ball landete im Rückraum bei Moriba Kourouma Kourouma, der trocken rechts unten einnetzte. Nach einem Fristoß aus dem Halbfeld probierten die Herthaner direkt zu antworten, der Kopfball von Rekik landete allerdings in den Armen von Arnau Tenas (52.). Doch Barca blieb gefährlich und Klatte aufmerksam: Per Fußabwehr klärte der Schlussmann den Versuch des Torschützen (56.). In der 78. Minute fehlten nur Zentimeter zum Ausgleich, denn ein direkter Freistoß von Florian Krebs flog denkbar knapp am linken Pfosten vorbei (78.). Nur Minuten später sorgten die Gastgeber für die Entscheidung: Nach einem Rückpass von der Grundlinie drückte Marqués den Ball zum 2:0 über die Linie (80.). Nur weitere vier Minuten später erhöhte Marqués nach einem ganz ähnlichen Angriff auf ein drittes Tor.

Am Ende blieb es bei der 0:3-Niederlage und dem damit verbundenen Aus im Europapokal. Am Wochenende geht es wieder in der A-Junioren Bundesliga ran. Am Samstag (16.03.19) treten die Hartmann-Schützlinge beim TSV Havelse an.

So spielte Hertha: Klatte - Kastrati (75. Ramić), Baak, Rekik, Gurschke - Netz, Albrecht (63. Michelbrink), Krebs, Zografakis - Jastrzembski, Ngankam
Tore: 1:0 Kourouma Kourouma (48.), 2:0 Marqués (80.), 3:0 Marqués (84.)
Gelbe Karten:
Kourouma Kourouma - Rekik, Kastrati

Schiedsrichter: Paul Tierney (England)
Spielort: Mini Estadi, Barcelona
Zuschauer: 1.056

(war/FCBarcelona)

U19, 16.03.2019