Bild: imago

Nichts zu holen in Auerbach

Herthas U23 musste sich auch dieses mal geschlagen geben. Die Herthaner unterlagen mit 0:2.

Berlin - Auerbach bleibt für Herthans U23 kein gutes Pflaster. Die Elf von Trainer Ante Čović unterlag trotz ordentlicher Leistung ein weiteres Mal beim VfB. Am Samstag (06.04.19) mussten sich die Herthaner mit 0:2 (0:1) geschlagen geben.

Schon nach wenigen Sekunden schlugen die Gastgeber zu: Nach einer Flanke von der rechten Seite erzielte Stock per Kopf ins lange Eck die frühe Führung (2.). Doch die Blau-Weißen ließen sich nicht beirren und kämpften sich ins Spiel, das nötige Abschlussglück fehlte aber an diesem Nachmittag. Glück hatten die Herhaner, dass ein Auerbacher Befreiungsschlag von der Mittellinie nur am eigenen Querbalken ging (33.). Das Spiel machten die Berliner, den zweiten Treffer jedoch wieder die Hausherren. Mit einem Sonntagsschuss kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Kadric auf 2:0 (55.). Dreifach hatte Anthony Roczen die große Möglichkeit, das Ergebnis erfreulicher zu gestalten, doch ein Treffer wollte den Blau-Weißen nicht gelingen.

So musste  Ante Čović mit seiner Mannschaft die Rückreise ohne Punkte antreten. "Ich kann den Jungs kaum einen Vorwurf machen, wir hatte die Chancen, allerdings ist heute keiner reingefallen. Wenn wir nach Auerbach fahren ist es fast so etwas wie bei 'Und täglich grüßt das Murmeltier'. Für die nächste Saison müssen wir uns etwas überlegen, um hier mal den Bock umzustoßen", meinte Herthas Trainer im Anschluss an die Partie. Weiter geht es schon kommenden Mittwoch (10.04.19) mit dem Nachholspiel beim FC Oberlausitz Neugersdorf.


So spielte Hertha: Klinsmann - Fuchs, Koulis, Morack, Büch (65. Pfeiffer) - Bretschneider (46. Zografakis), Egerer (65. Krebs), Kraeft, Blumberg - Roczen, Siakam
Tore: 1:0 Stock (2.), 2:0 Kadric (55.)

(war/HerthaBSC)

U23, 06.04.2019