Bild: citypress

Zweites Spiel, zweiter Sieg!

Die U23 von Hertha BSC gewann am Sonntagmittag (23.08.20) ihr erstes Auswärtsspiel der neuen Regionalliga-Saison beim BFC Dynamo mit 2:1 (1:1). Werthmüller und Dárdai erzielten die Treffer.

Berlin – Vor 600 Zuschauern im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark erwischten die Schützlinge von Trainer Andreas 'Zecke' Neuendorf einen Start nach Maß! Nach einer Balleroberung im ersten Angriff lag die Kugel nach nicht einmal 45 Sekunden im Netz des BFC Dynamo. Ruwen Werthmüller beförderte den Ball nach Zuspiel von Jonas Michelbrink zum 1:0 in die Maschen (1.). In Folge wurde das Spielgeschehen unterbrochen, da Cihan Kahraman verletzungsbedingt liegen blieb und behandelt werden musste – für Herthas Nummer 7 war nach neun Minuten bereits Schluss, Maximilian Storm übernahm (9.). Als Storm den Rasen betrat, war die 1:0-Führung schon wieder dahin, da Chris Reher einen Freistoß aus dem Halbfeld zum 1:1 über die Linie drückte (8.). Im Anschluss gehörten den Hausherren die gefährlicheren Szenen, die Blau-Weißen mussten sich von dem direkten Ausgleichstreffer erst einmal schütteln. In der Schlussviertelstunde des ersten Durchgangs waren die 'Bubis' um Ballbesitz bemüht, ließen das Spielgerät und den Gegner laufen – und kamen durch Storm per Distanzschuss zu einer Abschlussgelegenheit (32.). Sechs Zeigerumdrehungen später konterten die Herthaner über Palko Dárdai, der den mitgelaufenen Florian Baak schickte – doch BFC-Torwart Kevin Sommer war einen Tick früher am Ball (38.). Somit ging es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

Gesehen...
Rubrik 23.08.2020
BFC Dynamo - Hertha BSC U23

Covic auf Dárdai und Tor – Kiprit scheitert an der Latte

Der zweite Abschnitt startete ebenso verhalten, wie der erste endete. Nach zehn Minuten hatte der BFC den ersten Abschluss zu verzeichnen, leichte Beute für Florian Palmowski im blau-weißen Gehäuse (56.). Auf der Gegenseite zeigten sich die 'Zecke'-Schützlinge sehr effektiv: Mit der ersten nennenswerten Chance im zweiten Durchgang ging die 'Alte Dame' durch einen Flachschuss von Dárdai nach Vorarbeit von Maurice Covic erneut in Führung – 2:1 (64.). Vorausgegangen war ein klasse Diagonalball von Omar Rekik in den Lauf von Covic. Beinahe gelang Herthas Nummer 24 der Doppelschlag binnen kürzester Zeit: Der Offensivspieler zielte nach einem Konter freistehend vor Sommer aber knapp links vorbei (69.). In dieser Phase agierten beide Teams wieder gefährlicher: So hatten die Hausherren den Ausgleich auf dem Kopf, Palmowski reagierte allerdings hervorragend und hielt die Führung fest (75.). Kurz vor dem Schlusspfiff hatte Muhammed Kiprit das 3:1 auf dem Fuß, doch sein Schlenzer von der Mittellinie – Keeper Sommer stand sehr weit vor seinem Tor – klatschte an den Querbalken (87.). Auch wenn es mit einem möglichen Treffer der Kategorie 'Tor des Monats' nichts mehr wurde, war den Spreeathenern der zweiten Saisonsieg im zweiten Regionalliga-Spiel nicht mehr zu nehmen!

"Die Freude ist groß!"

"Wir befinden uns immer noch in der Vorbereitung, die kommende Woche ist unsere sechste Woche. Von daher sind die Ergebnisse für uns ein Obolus. Wir haben gesehen, dass die Kräfte sowohl bei uns als auch beim Gegner nachgelassen haben. Hinten heraus hatten wir aber die besseren Torchancen", erläuterte Co-Trainer Levent Selim nach Abpfiff. "Wir haben nun zwei Siege gegen zwei Staffelfavoriten eingefahren. Vom Ergebnis her war das zwar nicht deutlich, dafür aber vom Spielverlauf her. Wir haben kaum etwas zugelassen. Mit zwei Siegen zum Start lässt es sich natürlich einfacher arbeiten. Die Freude ist groß!", lautete das zufriedenstellende Fazit des Assistenztrainers zum Auswärtserfolg beim BFC.

So spielte Hertha: Palmowski - M. Covic, Baak, O. Rekik, Fuchs - Dirkner, Kahraman (9. Storm) - P. Dárdai, Michelbrink (71. Cubukcu), Werthmüller (87. Aksakal) - Kiprit 
Tore: 0:1 Werthmüller (1.), 1:1 Reher (8.), 1:2 Dárdai (64.) 

Schiedsrichter: Tobias Hagemann (Stahnsdorf)
Spielort: Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Berlin
Zuschauer:
600

(sj/City-Press)

U23, 23.08.2020
Social