Bild: herthabsc

Doppelpack Roczen - 2:1-Heimsieg!

Herthas U23 schlug den Bischofswerdaer FV am Sonntag (03.03.19) mit 2:1 (1:0). Anthony Roczen netzte doppelt. Javairô Dilrosun stand erstmals seit Mitte November wieder in einem Pflichtspiel auf dem Rasen.

Berlin - Herthas U23 holte sich am Sonntagnachmittag (03.03.19) den nächsten Heimsieg. Gegen den Bischofswerdaer FV sicherten die beiden Tore von Anthony Roczen den 2:1(1:0)-Erfolg, durch den sich die Truppe von Trainer Ante Čović vorerstauf den 3. Platz der Regionalliga Nordost nach vorne schiebt.

Die Herthaner hatten die Partie in den ersten 45 Minuten im Griff, besaßen deutlich mehr Ballbesitz und ließen hinten kaum einmal etwas zu. Die erste gute  Chance hatte Palko Dárdai, dessen Schuss der Gästekeeper über die Latte lenkte (17.). Auch beim Kopfball von Maurice Čović nach einer halben Stunde fehlte ein kleines Stück zur Führung (30.). Nachdem ein direkter Freistoß von Florian Krebs noch nicht das Ziel fand (37.), sorgte Anthony Roczen in der 43. Minute bei einem zu kurz geklärten Ball im Nachsetzen für die Pausenführung.

Roczen kontert den Elfmeter


Mit Wiederanpfiff durfte sich Dennis Smarsch einmal auszeichnen, doch Herthas Schlussmann wischte den Schuss von Graf gekonnt über die Latte (47.). Nach einer knappen Stunde war Smarsch jedoch machtlos, per Elfmeter glich Zille aus. Die Gäste blieben bei ihren schnellen Gegenangriffen gefährlich - auf der anderen Seite hatte Panzu Ernesto Pech, dass sein Kopfball in Wembley-Manier nicht als Treffer gezählt wurde (67.). Besser machte es Roczen, der nach schönem Steilpass von Čović und mit Hilfe des langen Pfostens zur erneuten Führung traf (70.). In der Folge suchten beide Teams den Weg nach vorne, Smarsch blieb der sichere Rückhalt, vorne probierte es Čović nochmal, doch BFV-Keeper Birnbaum verhinderte mit einiger Mühe eine höhere Niederlage (87.).

"Die Jungs haben das gut gemacht, in der ersten Halbzeit hatten sie das Spiel komplett im Griff und sind verdient in Führung gegangen. Der Ausgleich war nicht nötig, aber es war wieder gut zu sehen, dass die Mannschaft immer weiter nach vorne gespielt hat", bilanzierte Trainer Ante Čović nach der Partie. Am kommenden Sonntag (10.03.19, 13:30 Uhr) geht es zu Union Fürstenwalde.


So spielte Hertha: Smarsch - Blumberg, Baak, Ernesto, Büch - Egerer - Dárdai, Krebs (62. Storm), Čović, Dilrosun (62. Zografakis) - Roczen (87. Mirbach)
Tore: 1:0 Roczen (43.), 1:1 Zille (59., Foulelfmeter), 2:1 Roczen (70.)

Schiedsrichter: Eugen Ostrin
Spielort: Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion
Zuschauer: 289

(war/HerthaBSC)

U23, 03.03.2019