Bild: citypress

Kantersieg in Bischofswerda

In einem ereignisreichen Spiel siegten die U23-Herthaner mit 7:2 und verteidigten die Tabellenspitze.

Berlin - Herthas U23 bleibt Spitzenreiter der Regionalliga Nordost. In einem turbulenten Spiel sicherte sich das Team von Trainer Andreas 'Zecke' Neuendorf mit einem 7:2 (4:2)-Kantersieg beim Bischofswerdaer FV den achten Sieg im elften Saisonspiel. Palko Dardai, Muhammed Kiprit und Maxim Pronichev trafen je doppelt, Max Mulack einfach - die Gastgeber kassierten noch vor dem Seitenwechsel zwei Gelb-Rote Karten.

Von Beginn an war Musik in der Partie: Auf die frühe Führung durch Dardai, der per Lupfer ins lange Eck traf (2.), antworteten die Gastgeber mit einem direkten Freistoßtreffer durch Zille (3.). Nur vier Minuen später landete ein Rückpass von Niko Koulis nach einem Missverständnis im eigenen Tor. Niclas Wild verhinderte bei einer Dreifachchance stark einen höheren Rückstand (12.), doch die Blau-Weißen schlugen dann zurück: Per Elfmeter traf Kiprit zum 2:2 (25.), ein Doppelschlag per Kopf - erst Pronichev nach einer Ecke (31.), dann Kiprit nach Flanke von Max Mulack (32.) - brachte die Neuendorf-Elf endgültig auf die Siegerstraße. Mit zwei Gelb-Rote Karten für Klotke (37.) und Zille (42.) dezimierten sich die Hausherren danach selbst.

Klare Angelegenheit im zweiten Durchgang

Nach dem Seitenwechsel legten die Herthaner nach. Erneut war es Proichev, der den fünften Treffer an diesem Nachmittag erzielte (53.). Nach einer gute Stunde musste der erst zur Pause eingewechselte Jastrzembski verletzungsbedingt schon wieder vom Feld (65.), auf dem Feld ließen sich die Berliner aber nicht beirren. Mulack traf nach seiner Vorlage dann auch selbst: Ein schöner Schlenzer aus 18 Metern bedeutete das 6:2 (77.). Wenig später schraubte Dardai das Ergebnis gar noch auf 7:2 (81.). Von Bischofswerda war wenig zu sehen, kurz vor Schluss wurden sie allerdings mit einem Konter nochmals gefährlich, doch für den ausgespielten Wild klärte Herthas Defensive auf der Linie (88.).

Die Blau-Weißen fuhren somit souverän den Sieg ein und verteidigten damit die Tabellenspitze. Für Herthas U23 geht es am kommenden Mittwoch (09.10.19) im Rahmen des Baltic Sea Cup zu Bröndby IF - in der Regionalliga steht jetzt ebenfalls erst einmal die Länderspielpause an. Weiter geht es dann am 20. Oktober mit dem Heimspiel gegen Union Fürstenwalde.


So spielte Hertha: Fuchs, Morack, Koulis, Mulack - Dardai, Cubukcu, Ernesto (46. Mason), Ngankam (46. Jastrzembski, 65. Kastrati) - Pronichev, Kiprit
Tore: 0:1 Dardai (2.), 1:1 Zille (3.), 2:1 Koulis (7., Eigentor), 2:2 Kiprit (25, Elfmeter), 2:3 Pronichev (31.), 2:4 Kiprit (32.), 2:5 Pronichev (53.), 2:6 Mulack (77.), 2:7 Dardai (81.).
Gelb-Rote Karten: Klotke (37.), Zille (42.)

Schiedsrichter: Daniel Bartnitzki
Spielort: Sportpark an der Wesenitz, Bischofswerda

(war/City-Press)

U23, 06.10.2019