Bild: Herthabsc

Niederlage in Cottbus

Zum Jahresabschluss verliert Herthas U23 beim FC Energie Cottbus mit 1:3 (1:1).

Cottbus – Die U23 von Hertha BSC unterlag im Rahmen des 19. Spieltages in der Regionalliga Nordost im abschließenden Spiel des Jahres 2019 dem FC Energie Cottbus mit 1:3 (1:1). Den einizigen Treffer für die 'Zecke'-Elf erzielte Maurice Covic

Das Kräftemessen mit dem Traditionsverein aus der Lausitz startete verhalten. So tasteten sich die beiden Mannschaften im Stadion der Freundschaft vor stimmungsvoller Kulisse und 6.226 Zuschauern erst einmal ab. Lediglich Lazar Samardzic (5.) und Ondrej Duda (10.), der genauso wie Jordan Torunarigha, Alexander Esswein, Mathew Leckie und Maurice Covic in der Startelf stand, kamen zu zwei ersten – aber harmlosen – Torabschlüssen aus der Distanz. Etwas gefährlicher wurde es nach einer guten Viertelstunde, doch auch Covic verfehlte sein Ziel (16.). So dauerte es bis zur 24. Minute bis es erstmals richtig knackig wurde – und zwar auf der Gegenseite. Jonas Zickert kam für die Hausherren aus einer guten Position zum Abschluss, die blau-weiße Defensive konnte diesen Einschuss allerdings noch vor der Linie abwehren. In Folge fanden die Hauptstädter besser in die Partie und erzielten nach einem ansehnlichen Angriff über Leckie und Duda durch Covic, der erst noch am linken Pfosten scheiterte aber den Abpraller sicher verwandelte, die 1:0-Führung (30.). Auch mit diesem Vorsprung im Rücken taten sich die 'Bubis' bei Schmuddelwetter mit Regen und Temperaturen um die vier Grad Celsius schwer, ihr Offensivspiel aufzuziehen. So prägten Abspielfehler die Schlussphase bis zur Halbzeitpause. Aus einem dieser resultierte 60 Sekunden vor der Pause eine große Chance für Cottbus, doch die Berliner warfen sich gleich mit mehreren Spielern in den Schuss und konnten somit die Null halten (44.). Diese hielt jedoch nicht bis zur Pause: Nach einem Foulspiel von Leckie im eigenen Strafraum gab es Elfmeter für das Team von Trainer Claus-Dieter 'Pele' Wollitz – und diesen verwertete Kapitän Dimitar Rangelov zum 1:1-Pausenstand (45.+1).

Die Herthaner bejubeln den Führungstreffer durch Covic.

Cottbus dreht die Partie und erhöht kurz vor Schluss auf 3:1

Im zweiten Durchgang starteten die ganz in rot gekleideten Lausitzer druckvoll und erarbeiteten sich über die Außenpositionen die ersten Torannäherungen – Hertha-Keeper Dennis Smarsch und seine Vorderleute überstanden diese Druckphase jedoch schadlos, auch weil sich die Schützlinge von Coach Andreas 'Zecke' Neuendorf in jeden Schuss warfen. In diesem Spielabschnitt wurde die Begegnung intensiv und kämpferisch geführt. Angetrieben von der lautstarken Unterstützung stellte die Wollitz-Elf die Herthaner vor ordentlich Aufgaben in der Defensive. So konzentrierte sich die 'Alte Dame' auf die eigene Abwehrarbeit und wartete auf Konterchancen. Als sich das Spielgeschehen gerade wieder neutralisierte und die Druckphase überstanden war, zirkelte Zickert einen direkt getretenen Freistoß von der linken Außenbahn ins blau-weiße Gehäuse zur 2:1-Führung (80.). In der Schlussphase versuchte der Hauptstadtclub diese sich anbahnende Niederlage zu verhindern – das gelang leider nicht mehr. Auf der Gegenseite erhöhte Moritz Broschinski eine Minute vor dem Abpfiff noch auf 3:1 für Cottbus (89.). Danach war Schluss. "Wir sind sehr gut in die Partie gekommen und haben verhindert, dass Cottbus in die Zweikämpfe kommt. Das ist uns sehr gut gelungen und wir sind zu diesem Zeitpunkt verdient in Führung gegangen", lobte 'Zecke' den Auftritt in der ersten Halbzeit. "In der zweiten Hälfte waren wir dann aber nicht mehr in der Lage den Ball in den eigenen Reihen zu lassen. Von daher geht der Sieg für Cottbus absolut in Ordnung", schloss der Übungsleiter.

So belegt die U23 von Hertha BSC nach 19 absolvierten Partien mit 33 Zählern den vierten Tabellenplatz in der Regionalliga Nordost. Die erste Partie im neuen Jahr wartet auf die 'Bubis' am 2. Februar 2020 (13:30 Uhr), wenn der VfB Auerbach 1906 im heimischen Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion zu Gast ist. 

So spielte Hertha: Smarsch - Ernesto, Baak, Torunarigha, Bretschneider - Storm (90. Jastrzembski), Samardzic - Leckie, Duda, Covic (79. Ngankam) - Esswein  
Tore: 0:1 Covic (30.), 1:1 Rangelov (45.+1/Elfmeter), 2:1 Zickert (80.), 3:1 Broschinski (89.)

Schiedsrichter: Alexander Sather (Grimma)
Spielort: Stadion der Freundschaft, Cottbus
Zuschauer: 
6.226

(sj/Seiffert)

U23, 14.12.2019
Social