Bild: imago

Ausgleich in letzter Sekunde

Herthas U23 trennte sich am Samstag (29.09.18) nach einem spektakulären Spiel im Steigerwaldstadion mit einem 3:3 (2:2) vom FC Rot-Weiß Erfurt. Florian Baak, Julius Kade und Muhammed Kiprit erzielten die Treffer für den Hauptstadtclub.

Erfurt - Die Siegesserie ist beendet, doch Herthas U23 bleibt auch im siebten Spiel in Folge in der Regionalliga Nordost ungeschlagen. 

Die Herthaner starteten mutig in die Begegnung - und belohnten sich nach einem Standard: Maurice Čović brachte einen Freistoß aus dem Halbfeld ins Zentrum, wo Florian Baak per Kopf vollstreckte (4.). In der Folge kamen die Erfurter jedoch immer besser in die Partie, die Berliner verlagerten ihren Schwerpunkt darauf, auf Konter zu lauern. Nach einer knappen halben Stunde schlugen die Rot-Weißen dann per Doppelschlag zu: Erst markierte Velimir Jovanovic aus kurzer Distanz den Ausgleich (28.), ehe Rico Gladrow einen Strafstoß unhaltbar versenkte (29.). Doch auch von diesem herben Rückschlag ließen sich die Jungs von Trainer Ante Čović nicht unterkriegen. Ein ums andere Mal bewiesen sie Moral und so war es schließlich Julius Kade, der noch vor dem Pausenpfiff zum 2:2 ausglich (37.).

Kiprit trifft - Die Hausherren gleichen kurz vor Schluss aus

Der zweite Durchgang blieb zunächst recht ereignislos, doch dann kam die 60. Spielminute: Nach einer sehenswerten Kombination behielt Kade die Übersicht und legte ab auf Muhammed Kiprit, der noch einen Erfurter stehen ließ und trocken zur erneuten Berliner Führung einnetzte (60.). Die Gastgeber vollbrachten es daraufhin lange Zeit nicht, wirklich gefährlich vor dem Kasten von Niclas Wild aufzutauchen, die Herthaner verwalteten die eigene Führung clever und ließen so gut wie nichts anbrennen. Doch am Ende kam es dann ganz bitter für die Blau-Weißen: Nach einem Eckball schoss Jovanovic aus dem Gewühl heraus zum 3:3-Endstand ein (90.).

Bereits am kommenden Mittwoch (03.10.18, 13:00 Uhr) sind die Herthaner erneut in der Liga gefordert: Am Tag der deutschen Einheit empfangen sie den VfB Auerbach 1906 im Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion.

So spielte Hertha: Wild - Büch, Ernesto, Baak, Fuchs - Egerer - Blumberg, Kade, Čović, Pfeiffer (85. Klehr) - Kiprit (72. Kurt)

Tore: 1:0 Baak (4.), 1:1 Jovanovic (28.), 1:2 Gladrow (29., Elfmeter), 2:2 Kade (37.), 3:2 Kiprit (60.), 3:3 Jovanovic (90.)

Schiedsrichter: Martin Bärmann (Leipzig)
Spielort: Steigerwaldstadion, Erfurt

(af/imago)

U23, 02.10.2018
Social