Bild: imago

Remis im Friedensstadion

Herthas U23 trennte sich am Sonntag (07.10.18) mit einem 1:1 (1:1) vom VfB Germania Halberstadt. Muhammed Kiprit erzielte das Tor für die 'Alte Dame', Sidney Friede feierte sein Comeback. Julius Kade verletzte sich.

Halberstadt - Herthas U23 bleibt auch im neunten Regionalliga-Spiel in Folge ungeschlagen. Am Sonntag (07.10.18) holten die Berliner beim VfB Germania Halberstadt nach früher Führung einen Punkt. 

Die Hausherren waren in der Anfangsphase die spielbestimmende Mannschaft. Das Aluminium verhinderte einen frühen Rückstand für die Elf von Ante Čović. Doch die U23 kam mit dem vielzitierten blauen Auge davon - und in der Folge immer besser in die Partie. In der 10. Minute fand schließlich ein Abschluss von Muhammed Kiprit den Weg ins Halberstädter Gehäuse. Zuvor wurde Herthas Nummer 36 von Nils Blumberg mit einem 'Steckerpass' in Szene gesetzt. Nach 18 Minuten waren die Gastgeber drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. Erst parierte Schlussmann Dennis Smarsch jedoch überragend, dann klärte Tony Fuchs den Nachschuss in letzter Sekunde. Kurz vor der Pause bekam der VfB Germania dann allerdings einen Foulelfmeter zugesprochen, Benjamin Boltze verwandelte zum 1:1 (37.). 

Ereignisarmut in Durchgang zwei

Die zweiten 45 Minuten spielten sich komplett zwischen den beiden Sechzehnern ab. Der BSC und der VfB neutralisierten sich, kein Team vermochte es, zu nennenswerten Torchancen zu kommen. Auf Seiten des Hauptstadtclubs gab es dennoch Grund zur Freude: In der 65. Spielminute kam Sidney Friede für Irwin Pfeiffer und feierte somit nach langer Verletzungspause sein Pflichtspiel-Comeback. Doch nur etwa zehn Minuten später musste Julius Kade nach einem bösen Foul verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der Mittelfeldstratege wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht, um seinen lädierten Knöchel untersuchen zu lassen. Am Ende blieb es beim leistungsgerechten Stand von 1:1. 

Nach der Länderspielpause wartet ein echtes Highlight auf die U23: Am 20. Oktober (13:30 Uhr) ist nämlich der Chemnitzer FC im Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion zu Gast. Der Drittliga-Absteiger ist in der laufenden Spielzeit noch ungeschlagen und führt die Regionalliga Nordost nach 12 Spieltagen mit einer perfekten Punkteausbeute von 36 Zählern an.

[13:40, 7.10.2018] Alfred Bär: Blumberg mit Stecker auf Kiprit, det mit langem bein vor dem Torwart
[13:44, 7.10.2018] Alfred Bär: Ersten 5 Minuten gehörten Halberstadt, 4 Ecken und einige Einwürfe. Und ein krachender Pfostenschuss. Dann sind wir aber rein gekommen und haben es besser gemacht.
[13:45, 7.10.2018] anton: ??
[13:45, 7.10.2018] anton: weiter so
[13:48, 7.10.2018] Alfred Bär: Noch eine riesen Chance für Halberstadt, aber erst hält Dennis im 1 gegen 1 überragend. Dann klärt Fuchs den Nachschuss mit letztem Einsatz.
[14:06, 7.10.2018] Alfred Bär: Elfmeter Halberstadt
[14:06, 7.10.2018] Alfred Bär: 37'Noch eine riesen Chance für Halberstadt, aber erst hält Dennis im 1 gegen 1 überragend. Dann klärt Fuchs den Nachschuss mit letztem Einsatz.[14:06, 7.10.2018] Alfred Bär: Elfmeter Halberstadt[14:06, 7.10.2018] Alfred Bä

So spielte Hertha: Smarsch - Čović (82. Krebs), Ernesto, Baak, Fuchs - Egerer - Blumberg, Kade (74. Zografakis), Dárdai, Pfeiffer (65. Friede) - Kiprit 

Tore: 1:0 Kiprit (10.), 1:1 Boltze (37., Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Christian Allwardt (Kritzmow)
Spielort: Friedensstadion, Halberstadt

(af/imago)

U23, 07.10.2018
Social