Bild: herthabsc

Niederlage in Neugersdorf

Herthas U23 unterliegt dem FC Oberlausitz in einem kampfbetonten Spiel mit 0:2 (0:1).

Neugersdorf – Herthas U23 hat ihr Ligaspiel beim FC Oberlausitz Neugersdorf verloren. Am Sonntag (26.03.17) unterlagen die Berliner in einer kampfbetonten Partie mit 0:2 (0:1) und stehen nach 24 absolvierten Spielen in der Tabelle der Regionalliga Nordost auf Platz elf.

Die Covic-Elf setzte das erste Ausrufezeichen und wäre durch einen Schuss von Tahsin Cakmak bereits in der ersten Minute beinahe in Führung gegangen. Die Partie blieb in der Folge eine offene, beide Teams erspielten sich gute Angriffsansätze, auch wenn ganz klare Chancen zunächst rar blieben. Nach 22 Minuten schlugen die Gastgeber dann jedoch nach einem blau-weißen Ballverlust eiskalt zu. Marek bediente Djumo, der Leon Brüggemeier im Hertha-Tor keine Chance ließ – 0:1 (22.). Kurz vor der Pause nahm die Partie nochmals richtig Fahrt auf, als ein Versuch von Cakmak vom FCO-Torhüter gut pariert wurde und anschließend Neugersdorfs Merkel den Pfosten des Hertha-Tores traf. So ging es jedoch mit dem knappen 0:1 in die Kabinen.

Hertha drückt, doch trifft nicht – Marek macht den Deckel drauf

Nach dem Seitenwechsel ging es in einer umkämpften Begegnung weiter hin und her. Ugur Tezel prüfte zunächst FCO-Torhüter Flückinger (50.) und verpasste mit einem weiteren Versuch nur knapp des Tor der Gastgeber (67.). Auf der anderen Seite entschärfte Brüggemeier zwischenzeitlich einen Volley-Versuch von Djumo (65.). Die Berliner drückten stärker aufs Tor – doch kurz vor Schluss schlugen die abgezockten Gastgeber erneut zu. Eine Flanke von Krahl beförderte Marek per Kopfball ins Hertha-Tor, das 0:2 war gleichzeitig die Entscheidung (84.).

"Es war ein Sieg des Männer- über den Jugendfußball. Heute waren Gier und Zweikampfstärke gefragt, und da war Neugersdorf uns einfach überlegen. Wir wollten hier besser umschalten, dafür muss man aber auch die Zweikämpfe gewinnen", resümierte Trainer Ante Covic die Vorstellung seiner Jungs, fügte jedoch zuversichtlich an: „Gegen den BFC werden wir anders auftreten!“ Denn am Mittwoch (29.03.17) geht es für ihn und seine Jungs bereits weiter – ab 19.00 Uhr treten die Herthaner dann bei den Weinrot-Weißen an.

Hertha spielte mit: Brüggemeier – Tezel, Pelivan (82. Fuchs), Morack, Mlynikowski – Kohls, Henning (61. Klehr) – Cakmak, Bektic, Owusu (71. Abderrahmane) – Eisele

Tore: 0:1 Djumo (22.), 0:2 Marek (84.)

(kk/HerthaBSC)

U23, 13.05.2018