Bild: herthabsc

Heimsieg zum Rückrundenauftakt

Herthas U23 holte beim 2:1 gegen Tabellennachbar Nordhausen den nächsten Dreier.

Berlin - Im letzten Heimspiel des Jahres holte Herthas U23 den nächsten Sieg. Die Truppe von Trainer Ante Covic besiegt am Freitagabend (30.11.18) Wacker Nordhausen in einem echten Kampfspiel mit 2:1 (0:0). Mit einem Doppelschlag nach der Pause hatten Nils Blumberg und Will Siakam die Blau-Weißen in Führung gebracht, den Gästen gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Es ging von Beginn an zur Sache, wobei beide Mannschaften versuchten, spielerische Lösungen zu finden. Die erste richtig gute Tormöglichkeit besaßen die Gäste, doch Joy Mickels schob den Ball nach einem weiten Pass komplett frei stehend links am Tor vorbei (8.). Die Blau-Weißen hatten etwas mehr vom Spiel, kamen aber zu selten gefährlich vors Tor. Anders Wacker: Einen Schuss von Oliver Genausch parierte Smarsch stark mit dem Fuß und auch bei der folgenden Ecke war Herthas Schlussmann bem Kopfball von Florian Esdorf auf dem Posten (26.). Auf der anderen Seite wurde eine Flanke von Tony Fuchs gefährlich, landete schlussendlich allerdings nur auf dem Tor (30.). Nils Blumberg zielte nach schönem Lauf nach innen aus 20 Meter zu hoch (38.), wenig später hatte die Herthaner Glück, dass ein Kopfball von Mickels nur am rechten Pfosten landete (42.).

Doppelschlag bringt die Herthaner auf die Siegerstraße

Nach dem Seitenwechsel hatte Maximilian Storm die Führung auf dem Fuß, doch nach einer Ecke schoss der Abwehrspezialist knapp drüber (47.). Fünf Minuten später war der Ball dann drin: Maurice Covic fing den Ball ab, setzte Blumberg ein, der zur Führung einnetzte. Nordhausen erhöhte die Offensivbemühungen, doch die Blau-Weißen nutzten die Räume: Siakam zog von rechts nach innen und traf mit einem schönen Schuss gegen die Laufrichtung des Keepers zum 2:0 (56.). Sebastian Heidinger hatte die Möglichkeit zu verkürzen, traf aus spitzem Winkel aber nur das Außennetz (64.). Der Anschlusstreffer gelang dann Nils Pichinot mit einem leicht abgefälschten Schuss flach ins rechte Eck (69.). Und Wacker setzte nach. Mickels verfehlte das lange Eck mit einem Flachschuss (72.), Tony Fuchs musste nach einer Ecke auf der Linie klären (74.). Rico Morack hatte in der 87. Minute die endgültige Entscheidung auf dem Kopf, verpasste aber aus nNahdistanz das dritte Tor. Einem Treffer der Nordhäuser auf der Gegenseite wurde aufgrund einer Abseitsposition die Gültigkeit verwehrt.

So feierten die U23-Herthaner zum Auftakt in die Rückrunde gleich wieder einen Sieg und stehen nun bei 34 Punkten. "Nordhausen war in der ersten Halbzeit stark - Dennis Smarsch hat uns da im Spiel gehalten. Nach der Pause waren wir besser und hätten mit einem dritten Tor schon früher den Sieg einfahren können. Aufgrund der Chancen war es am Ende ein glücklicher Sieg, doch nach der zweiten Halbzeit auch kein unverdienter", resümierte Trainer Ante Covic nach dem Spiel. In der kommenden Woche steht am Mittwoch (05.12.18) steht das zweite Spiel beim International Cup der Premier League auf dem Programm. Gegner ist dann der Nachwuchs vom FC Liverpool.


So spielte Hertha: Smarsch - Baak, Storm, Morack - Fuchs, Blumberg (86. Koulis), Egerer, Covic, Büch - Siakam (65.Kiprit), Zografakis (46. Klehr)
Tore: 1:0 Blumberg (52.), 2:0 Siakam (56.), 2:1 Pichinot (69.)

Schiedsrichter: Richard Hempel (Großnaundorf)
Spielort: Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion, Berlin
Zuschauer: 225

(war/war)

U23, 30.11.2018
Social