Bild: herthabsc

Auswärtssieg in England

Herthas U23 besiegte am Freistagabend (15.11.19) beim Premier League International Cup die Blackburn Rovers mit 2:0 (0:0).

Blackburn - Herthas U23 holte im zweiten Gruppenspiel des Premier League International Cup den ersten Sieg, der weiterhin Hoffnung auf ein Überwintern im Wettbewerb macht. Die Schützlinge von Trainer Andreas 'Zecke' Neuendorf erkämpfen sich am Freitagabend (15.11.19) bei den Blackburn Rovers einen 2:0 (0:0)-Auswärtssieg. Panzu Ernesto und Timur Gayret erzielten die Treffer zum wichtigen Sieg auf der Insel. Mit Jonas Dirkner, Marton Dardai und Ruwen Werthmüller überzeugten zudem drei Spieler aus der U19.

Gesehen...
Rubrik 15.11.2019
Blackburn Rovers U23 - Hertha BSC U23

Die ersten Akzente setzten die Herthaner. Schon in der dritten Minute wurden zunächst Irwin Pfeiffer und Jessic Ngankam abgeblockt, den dritten Schuss verzog Dirkner. Die Hausherren kamen in der Folge besser ins Spiel, hatten mehr Ballbesitz, doch die Berliner suchten immer wieder den Weg nach vorne. Ngankam setzte sich halbrechts gut durch, traf aus spitzem Winkel allerdings nur das Außennetz (13.). In der 20. Minute durfte sich auch Luis Klatte auszeichnen - mit einer Fuast lenkte Herthas Schlussmann einen Gewaltschuss über die Latte. Und auch kurz vor der Pause musste Klatte noch einmal ran, behielt gegen Joe Rankin-Costello aber die Oberhand (43.). Mit einer Vierfachchance ging es in der Pause - Pfeiffer, Maxim Pronichev und Tony Fuchs wurden geblockt, Dirkner hatte Pech, dass sein Versuch gegen die Laufrichtung des Keepers noch neben das Tor abgefälscht wurde.

Herthaner erarbeiten sich den Sieg


Nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich die Blau-Weißen wieder mehr Spielanteile und kamen zu Gelegeheiten. Niko Bretschneider hatte gleich zweimal die Führung auf dem Fuß. Sein erster Schuss verfehlte knapp den rechten Winkel (53.), sein zweiter wurde von Blackburns Torwart Joe Hilton stark um den langen Pfosten gelenkt (57.). Die Zecke-Truppe blieb dran, Ngankam (73.) und Kiprit (75.) bekamen das Spielgerät allerdings nicht im Kasten unter. Kurz darauf wurden die Herthaner belohnt: Ernesto nahm sich von der Strafraumgrenze ein Herz und schweißte den Ball zur Führung in die Maschen (77.). Die Hausherren erhöhten den Druck, doch die Berliner blieben gefährlich - Dirkner zielte aus der Distanz einen Tick zu hoch (83.).

In den Schlussminuten musste Herthas Defensive noch durch den Stresstest, doch um einen starken Klatte stand die Null! Die Entscheidung besorgten dann die drei Joker: Über Ruwen Werthmüller und Miralem Ramic kam der Ball zu Gayret, der nur noch einzuschieben brauchte.


So spielte Hertha: Klatte - Fuchs, Baak, Dardai, Bretschneider - Dirkner, Ernesto - Pfeiffer (69. Gayret), Pronichev (46. Werthmüller), Kiprit (85. Ramic) - Ngankam
Tore: 0:1 Ernesto (77.), 0:2 Gayret (90.)

Schiedsrichter: Benjamin Speedie
Spielort: Ewood Park, Blackburn/England

(war/war)

U23, 15.11.2019
Social