Bild: jr

Trotz frühem Treffer: U23 unterliegt Liverpool

Nach der 1:3-Niederlage im Premier League International Cup reist die U23 leider ohne Punkte zurück.

Liverpool - Im zweiten Spiel des Premier League International Cups musste Herthas U23 am Mittwoch (05.12.18) gegen den Liverpool FC die zweite Niederlage einstecken. In einem intensiven Duell, das weitgehend auf Augenhöhe geführt wurde, reichte den Blau-Weißen der frühe Führungstreffer durch Maurice Covic nicht. Drei Treffer der Gastgeber bedeuteten den 1:3 (1:2)-Niederlage.

Die Herthaner begannen stark. Den Tag hatte es überwiegend geregnet und das englische Wetter schien den Herthanern in den ersten Minuten besser zu liegen. Bereits nach drei Minuten vollendete Maurice Covic einen Angriff zur frühen Führung. Will Siakam war über rechts durchgebrochen und bediente 'Momo' mit einem Querpass. Doch den guten Start machten sich die Blau-Weißen im Anschluss selbst zunichte. Ein zu kurzer Rückpass erreichte statt Jonathan Klinsmann den Liverpool-Stürmer Lazar Markovic, der im Sechzehner für den mitgelaufenen McAuley auflegte (10.). In der Folge fanden die Jungs von Ante Covic aber wieder besser ins Spiel. Florian Krebs scheiterte per Kopf an Keeper Kelleher. Doch in die Kabinen ging es mit einem Rückstand, weil Christie-Davies die Kugel aus 18 Metern in den Winkel schlenzte (30.) und Covic kurz vor der Pause nur das Außennetz traf (45.).

Liverpool trifft direkt nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel trafen die Reds die U23 empfindlich. Joker Millar stach sofort und erhöhte für die Gastgeber (47.). Die Herthaner ließen sich nicht beirren und spielten weiter nach vorne. Krebs zweimal per Kopf (51., 54.) und Blumberg aus der Distanz (57.) versuchten es vergeblich. Nachdem auch Siakam aus spitzem Winkel in Kelleher seinen Meister fand, kam auch Liverpool gegen offensiver agierende Herthaner zu guten Gelegenheiten, doch McAuley zielte frei vor Klinsmann zu genau (66.). Das Spiel wurde von beiden Seiten weiter intensiv geführt. Dass die Kräfte auf tiefem Boden schwanden, machte sich mit der Zeit bemerkbar. Torraumszenen wurden seltener, bei den Blau-Weißen fehlte es nach guten Aktionen am Ende an Präzision.

So dauerte es bis in die Schlussminuten, ehe der eingewechselte Nikos Zografakis wieder einen Torschuss für die Herthaner verzeichnete. Sein Versuch geriet zu zentral (84.). Zu mehr reichte es an diesem Abend nicht mehr. Jonathan Klinsmann parierte in der Nachspielzeit noch zweimal stark, doch ein eigener Treffer sollte den Blau-Weißen nicht mehr gelingen. "Nach der Führung haben wir das erste Gegentor zu einfach hergegeben. Danach haben wir aus unseren Chancen zu wenig gemacht. Das ist sehr schade, aber die Jungs haben bis zum Schluss alles reingeworfen", sagte Cheftrainer Ante Covic nach der Partie. 

Für die U23 geht es am Dienstag (06.12.18) zurück nach Berlin, ehe es am Samstag (08.12.18) im letzten Pflichtspiel des Jahres gegen Altglienicke geht.

So spielte Hertha: Klinsmann - Büch, Ernesto, Morack, Fuchs - Krebs (67. Klehr), Egerer, Friede (58. Storm) - Covic, Siakam (75. Zografakis), Blumberg
Tore:
0:1 Covic (3.), 1:1 McAuley (10.), 2:1 Christie-Davies (30.), 3:1 Liam Millar (47.)

Spielort: Liverpool Academy, Liverpool/England

(jr/jr)

U23, 05.12.2018
Social