Bild:

Niederlage in England

Durch das 1:3 (0:2) beim Nachwuchs von Newcastle United muss Herthas U23 beim International Cup der Premier League nach der Gruppenphase die Segel streichen.

Newcastle - Für die U23 von Hertha BSC ist das internationale Abenteuer in dieser Saison beendet. Das Team von Trainer Andreas 'Zecke' Neuendorf unterlag am Mittwochabend (11.12.19) im dritten und abschließenden Gruppenspiel des International Cup der Premier League bei Newcastle United mit 1:3 (0:2). Damit haben die Blau-Weißen keine Chance mehr auf das Überwintern in Europa.

Gesehen...
Rubrik 12.12.2019
Newcastle United II - Hertha BSC U23

Bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt erwischten die Hausherren den besseren Start. Nachdem Jack Young die erste Möglichkeit noch vergab (4.), traf Victor Fernandez mit einem Flachschuss ins rechte Eck zur frühen Führung (5.). In der Folge verlagerte sich die Partie zwischen die Strafräume. Die Gastgeber blieben dabei gefährlicher, doch Dennis Smarsch parierte nach Flanke von rechts einen Kopfball von Rosaire Longelo am zweiten Pfosten stark (19.). Wenig später war Herthas Keeper jedoch machtlos: Per Elfmeter traf Thomas Allan zum 2:0 (23.). Doch die Hauptstädter probierten es weiter: Erst scheiterte Irwin Pfeiffer mit einem abgefälschten Schuss ebenso an Newcastles Schlussmann Dan Langley (26.), wie eine Minute später Maximilian Storm aus zentraler Positon (27.). Die Berliner wurden offensiver, doch sowohl Niko Bretschneider aus der Distanz (39.), noch Muhammed Kiprit von der Strafraumgrenze vermochten den Anschlusstreffer vor dem Halbzeitpfiff zu erzielen.

Anschlusstreffer durch Ngankam


Nach der Pause hatte Jessic Ngankam eine gute Chance, doch Langley lenkte den Schuss aus halbrechter Position am langen Pfosten vorbei (48.). Die Herthaner besaßen auch in der Folge mehr Spielantiele, allerdings ohne entscheidend vor das Tor zu kommen. Mit Bilal Cubukcu und Ruwen Werthmüller schickte 'Zecke' Neuendorf nach einer knappen Stunde zwei frische Offensivkräfte ins Rennen. Werthmüller probierte es in der 68. Minute von der Strafraumgrenze, zielte aber knapp zu hoch. Nur eine Minute später tauchte Kiprit vor Langley auf, bekam den Ball aber nicht am Keeper vorbei. Auf der Gegenseite musste Smarsch bei einem Konter gegen Allan klären (76.), doch acht Zeigerumdrehungen vor dem Ende gelang Ngankam aus halbrechter Position noch der Anschlusstreffer (82.). Die Herthaner warfen nochmals alles nach vorne, die Angriffsbemühungen waren allerdings nicht mehr von Erfolg gekrönt – im Gegenteil: Ein Konter führte zum zweiten Strafstoß, den Allan erneut verwandelte (90.).

So müssen die Herthaner beim International Cup der Premier League nach der Gruppenphase die Segel streichen. Viel Zeit zum Ärgern bleibt jedoch nicht: In der Regionalliga Nordost wartet auf die Blau-Weißen bereits das nächste Topspiel. Schon am Samstag (14.12.19, 13:30 Uhr) treten die viertplatzierten 'Bubis' beim Spitzenreiter FC Energie Cottbus an.

So spielte Hertha: Smarsch - Fuchs, Baak, Ernesto, Bretschneider - Friede (57. Werthmüller), Storm - Pfeiffer, Gayret (57. Cubukcu), Ngankam - Kiprit
Tore: 1:0 Fernandez (5.), 2:0 Allan (23., Foulelfmeter), 2:1 Ngankam (82.), 3:1 Allan (90., Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Samuel Barrott
Spielort: Whitey Park, Newcastle/England

(war/war)

U23, 12.12.2019
Social