Bild: herthabsc

Niederlage gegen Zweitligisten

Im ersten Testspiel unterlag Herthas U23 Erzgebirge Aue mit 0:5.

Berlin - Im ersten Testspiel der Vorbereitung auf die neue Saison 2017/18 musste Herthas U23 eine klare Niederlage hinnehmen. Fünf Tage nach dem Trainingsauftakt unterlag das Team von Trainer Ante Covic am späten Samstagnachmittag (01.07.17) dem Zweitligisten Erzgebirge Aue mit 0:5 (0:3).

Die favorisierten Auer übernahmen gleich die Initiative und erspielten sich Möglichkeiten. Die Führung erzielte allerdings um ein Haar Maurice Covic, der aber am linken Pfosten scheiterte (8.). Nach einer knappen Viertelstunde erzielte Dimitrij Nazarov erst mit einem Abstauber die Führung (14.) und erhöhte dann fünf Minuten später nach einer Flanke von rechts direkt auf 2:0. Die neu zusammengesetzte Mannschaft der Blau-Weißen probierte es weiter, doch wieder stand das Aluminium im Wege - Palko Dárdai traf nur die Latte (25.). Fünf Minuten später kam Ogulcan Tezel nach Tahsin Cakmaks Ballgewinn frei vor dem Tor zum Abschluss, doch Männel zwischen den Pfosten parierte. Kurz vor der Pause schlug Aue nochmals zu. Leon Brüggemeier hatte zunächst noch stark pariert, war beim Nachschuss von Mario Kvesic allerdings machtlos (44.).

Herthas U23 vergibt eigene Chancen - Aue trifft


Beide Teams wechselten zur zweiten Halbzeit fast komplett durch. Den Herthanern boten sich wieder guten Chance zu verkürzen, doch erst hatte Nikos Zografakis freistehend gegen Männel das Nachsehen (53.), dann scheiterte Fabio Mirbach nur Minuten später aus spitzem Winkel. Ein eigener Ballverlust leitete dann den vierten Gegentreffer ein, Albert Bunjaku ließ sich mit einem strammen Schuss nicht lange bitten (64.). Die Blau-Weißen hielten weiterhin dagegen, Torraumszenen sprangen bei dem Spielstand allerdings kaum noch heraus. Kurz vor dem Ende erzielte Clemens Fandrich per Foulelfmeter den 0:5-Endstand (82.).

"Die Niederlage ist sicherlich zu hoch ausgefallen, wenn man auf unsere Chancen schaut. Dass bei unserer neu zusammengestellten Mannschaft noch nicht alles perfekt laufen kann, ist klar. Aus diesem Spiel werden wir deshalb unsere Lehren ziehen", bilanzierte Trainer Ante Covic nach dem Spiel. Besonders erfreulich war der erste Einsatz nach über einjähriger Verletzungspause von Shawn Kauter, der in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde.


So spielte Hertha:
1. Halbzeit:
Brüggemeier - Fuchs, Morack, Kraeft, Tezel - Klehr, Haubitz - Covic, Cakmak, Dardai - Galic
2. Halbzeit: Schaffran - Fuchs, Beyer, Ernesto, Egerer - Klehr (60. Kauter), Haubitz - Zografakis, Blumberg, Esmel - Mirbach
Tore: 0:1 Nazarov (14.), 0:2 Nazarov (19.), 0:3 Kvesic (44.), 0:4 Bunjaku (64.), 0:5 Fandrich (82.)
Gelbe Karte: Kauter

Schiedsrichter: Matthias Alm (Fürstenwalde)
Spielort: Hueppeplatz, Berlin

(war/war)

U23, 13.05.2018