Bild: citypress

U23 mit Testspiel-Remis gegen Cottbus

Die Herthaner trotzten dem Drittligisten am Mittwoch (16.01.19) ein Unentschieden ab.

Berlin - Herthas U23 trotzte dem Drittligisten FC Energie Cottbus am frühen Mittwochnachmittag (16.01.19) im Rahmen eines Testspiels ein Remis ab. Die Schützlinge von Trainer Ante Čović trennten sich im Vorbereitungsspiel auf die Rückrunde der Saison 2018/19 unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit einem 0:0-Unenetschieden von den Lausitzern.

In der Anfangsphase gehörten den Gäste die gefährlicheren Aktionen, doch Maxim Hertel vereitelte die beste Cotbusser Chance im Eins-gegen-eins gegen Fabian Graudenz (10.). Danach zeigten sich die Herthaner gefährlicher: Maurice Čović hatte Pech, dass die Gäste-Verteidigung erst seinen Schuss knapp neben das Tor abfälschte (14.) und dass die Latte den Berliner Führungstreffer verhinderte (21.). Auch bei Florian Krebs' Kopfball fehlten nach einer Ecke nur Zentimeter, um die Čović-Truppe in Führung tu schießen (32.).

Zum zweiten Durchgang wechselten die Blau-Weißen fast komplett, was dem Spielgeschehen nicht guttat. Florian Egerer hatte mit einem Drop-kick-Schuss nach einer Ecke die nächste Chance, zielte aber nach einer Ecke ein wenig zu hoch (61.). Danach wurden die Lausitzer zwingender. Nilas Wild, zwischen den Pfosten des Berliner Tores, musste mit einigen starken Paraden (68./76.) den Rückstand verhindern. Cottbus' Moritz Broschinski brachte es zudem fertig, nach einem Querpass am leeren Tor vorbei zu schieben (74.). Am Ende blieb die Partie also ohne Sieger.

(war/City-Press)

U23, 16.01.2019