Bild: herthabsc

Daheim gegen Cottbus

Herthas U23 hat es am Sonntag (18.10.20) nach der Länderspielpause mit einem ordentlichen Kaliber zu tun.

Berlin - Wie auch für die Profis geht es für die U23 von Hertha BSC nach der Länderspielpause wieder in der Liga weiter. Die Truppe von Andreas 'Zecke' Neuendorf hat es am Sontag (18.10.20, 13:30 Uhr) mit einem der Topteams der Regionalliga Nordost zu tun. Im Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion erwarten die Herthaner den FC Energie Cottbus zum Berlin-Brandenburg-Duell. Vor der Partie trennt beide Mannschaften lediglich ein Punkt - die Lausitzer belegen mit 13 Punkten Platz 6, während die Blau-Weißen mit 12 Zählern auf Rang 10 lauern.

Die Hertha-Bubis treten gegen den Favoriten durch drei ungeschlagene Spiele mit Rückenwind an – darunter auch ein bemerkenswerter Heimsieg gegen den Drittliga-Absteiger Chemnitzer FC. Mit welchem Personal Zecke Neuendorf am Sonntag planen kann ist dabei noch nicht geklärt. Zum Ende der Transferperiode verließ kurzfristig auch noch Florian Baak die Hauptstädter in Richtung Schweiz. "Natürlich wollen wir das Spiel gewinnen. Das Ergebnis steht für uns aber nicht im Vordergrund, wir legen mehr Wert auf die Weiterentwicklung der Spieler. In Spielen gegen starke Gegner wie Cottbus, können sie sich beweisen", konstatiert der Trainer vor dem Spiel. Wie sich die Herthaner gegen den FC Energie schlagen, können Anhänger der 'Alten Dame' in kleiner Zahl im Stadion, aber in jedem Fall im Livestream des rbb Fernsehens verfolgen.

Informationen zu Hygienemaßnahmen im Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion bei Heimspielen der U23

Die Verhaltensregeln zur Hygiene nach den Empfehlungen des Robert Koch-Institut (RKI) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sind zu beachten (hier nachzulesen und hier in Kurzform). Das Einhalten der Basishygienemaßnahmen (Händedesinfektion, Husten- und Nieshygiene, Abstand) ist für alle sich auf dem Stadiongelände befindlichen Personen unumgänglich.

Außerdem sind folgende Punkte zu beachten:

1. Vermeidung von privaten Gesprächen, da diese dazu verleiten, die Abstandsvorgaben zu reduzieren.
2. Zwingend erforderliche Absprachen sollten möglichst in kleinem Kreis, kurz und mit größtem Sprechabstand abgehalten werden.
3. Türen möglichst offen lassen und das Anfassen von Türgriffen vermeiden.
4. Knöpfe, Tasten, Treppengeländer oder Türgriffe nicht mit der Hand (alternativ: Ellenbogen) berühren.
5. Mund-Nasen-Schutz: Grundsätzlich verpflichtendes Tragen nach Zutritt zum Stadionaußengelände und in allen Bereichen. Beachtung des richtigen An- und Ablegens sowie Tragens (vollständige Abdeckung von Mund und Nase).
6. Händedesinfektion: Grundsätzlich vor und nach jeder Benutzung von gemeinschaftlich genutztem Equipment. Händedesinfektionsmittel müssen in die trockenen Hände eingerieben werden und dürfen anschließend nicht mit Wasser abgespült werden.

Wir danken für die Unterstützung!

Hinweis: Die Ticketvergabe für das Heimspiel gegen Energie Cottbus ist beendet. Alle Gewinnerinnen und Gewinner sind per Mail kontaktiert worden. Somit sind keine weiteren Karten im Verkauf, und es wird am Spieltag keine Tageskasse geben! Darüber hinaus gilt für alle interessierten Medienvertreterinnen und Medienvertreter sowie für Scouts, dass am Spieltag ein Zulass ohne vorherige Akkreditierungs-Anfrage oder Anmeldung nicht möglich ist. Darüber hinaus sind auch die Ligaausweise des NOFV und Schiedsrichterausweise (o.ä.) im aktuellen Sonderspielbetrieb nicht gültig. 

(sj/HerthaBSC)

U23, 17.10.2020
Social