Bild: herthabsc

Englische Woche für die U23

Ante Čović und seine U23 stehen vor einem straffen Programm: Binnen acht Tagen warten drei Spiele.

Berlin - In der Regionalliga Nordost bricht das letzte Drittel der Saison 2018/19 an, das kommende Pensum für Herthas U23 hat es dabei besonders in sich. Denn innerhalb von gerade einmal acht Tagen stehen nun drei Liga-Partien für die Herthaner auf dem Programm, zwei davon auf fremdem Terrain. Zunächst reist die Mannschaft von Trainer Ante Čović am Sonntag (10.03.19, 13:30 Uhr) zum FSV Union Fürstenwalde, ehe am Mittwoch (13.03.19, 16 Uhr) das Nachholspiel beim FC Oberlausitz Neugersdorf ansteht.

In der Hinrunde setzten sich die Blau-Weißen gegen diese beiden Teams durch und behielten dabei sogar jeweils eine 'weiße Weste' (3:0 gegen Neugersdorf, 2:0 gegen Fürstenwalde). Und auch die derzeitige Tabellensituation spricht für den Hauptstadtclub, der mit 41 Punkten auf dem 3. Platz rangiert. Fürstenwalde hat bis dato 27 Zähler gesammelt und steht auf dem 10. Rang im Mittelfeld der Tabelle. Die Neugersdorfer sind hingegen akut abstiegsgefährdet: 20 gesammelte Punkte sind aktuell gleichbedeutend mit dem vorletzten 17. Platz im Tableau.

Es ist also davon auszugehen, dass die Herthaner vor zwei echten Kampfspielen stehen - dabei wird die Čović-Elf aber wie so oft gut beraten sein, keines dieser beiden Duelle auf die leichte Schulter zu nehmen. Abgerundet wird die Englische Woche dann am Sonntag (17.03.19, 13:30 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den SV Babelsberg 03.

(af/HerthaBSC)

U23, 09.03.2019