Bild: herthabsc

Zum Abschluss nach Wales

Im dritten Gruppenspiel des Premier League International Cup bekommt es Herthas U23 mit Swansea zu tun.

Berlin – In der Regionalliga Nordost hat sich Herthas U23 bereits in die Winterpause verabschiedet. Ein letztes Spiel steht für das Team von Trainer Ante Čović im Jahr 2018 allerdings noch auf dem Plan: Am Donnerstag (13.12.18) haben es die Blau-Weißen beim abschließenden Gruppenspiel des Premier League International Cup mit dem Nachwuchs von Swansea City zu tun. Anstoß auf dem Landore Training Ground ist um 20 Uhr deutscher Zeit (19 Uhr Ortszeit).

Nach der Niederlage in der Vorwoche beim Liverpool FC hat sich die Hoffnung auf das Erreichen der K.o.-Phase zerschlagen. Bedeutungslos ist das Spiel für die Herthaner aber keineswegs: "Auch wenn wir uns nicht mehr für die nächste Runde qualifizieren können, ist das dennoch ein Duell auch hohem internationalem Niveau", sagt Trainer Čović. "Wir, als Trainerteam, vermitteln unseren Spielern, dass sie, wenn sie das Trikot mit der Fahne auf der Brust tragen, in der Pflicht stehen, alles für den Verein zu geben." Wichtig sei, die Gier und den Durchsetzungswillen auf dem Platz zu zeigen, die die Mannschaft in dieser Saison schon so oft gezeigt haben.

Und mit Swansea ist ohnehin noch eine Rechnung offen. Bei der ersten Teilnahme an dem internationalen Wettbewerb trafen beide Teams im Viertelfinale aufeinander. Die Waliser, die damals mit nahezu bestmöglicher Besetzung antraten, zeigten den Berlinern mit einem 5:1 die Grenzen auf. "Natürlich sehen beide Mannschaften inzwischen ganz anders aus. Swanseas Profis sind abgestiegen, was möglicherweise Einfluss auf ihre Stärke haben kann", so Čović. Doch die Gastgeber vom kommenden Donnerstagabend trotzten Tabellenführer Villarreal immerhin ein 1:1-Remis ab. "Wir sind heiß darauf, uns mit einer guten Visitenkarte aus dem Turnier zu verabschieden", betont der U23-Trainer.

(war/HerthaBSC)

U23, 12.12.2018
Social