Bild: herthabsc

Dominanter Auftritt beim Hallenmasters in Barleben

Herthas U9 holte am zurückliegenden Samstag (23.02.19) beim Hallenmasters in Barleben den Turniersieg. Die Blau-Weißen verloren keine einzige Partie - ein Herthaner wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Barleben – Herthas Jüngste reisten am zurückliegenden Samstag (23.02.19) nach Sachsen-Anhalt, wo in Barleben das hochkarätig besetzte U9-Hallenmasters der Kreissparkasse Börde stattfand. Die Nachwuchs-Herthaner blieben den kompletten Wettbewerb ohne Niederlage – und holten so absolut verdient den Turniersieg.

Trotz eines etwas verschlafenen Beginns im Eröffnungsspiel erarbeiteten sich die Herthaner gegen den gastgebenden FSV Barleben einen 1:0-Auftakterfolg. Umso souveräner und dominanter traten die Blau-Weißen ab dem zweiten Turnierspiel auf: Sowohl gegen den SV Werder Bremen (5:0) als auch gegen den FC Hansa Rostock (5:1) fuhren die Berliner Kantersiege ein – und so zogen die Jungs von Cheftrainer Joel Zachow ungeschlagen in die Finalrunde ein. Dort wurden die Lokalrivalen, der FC Hertha 03 Zehlendorf (8:1) und der 1. FC Union Berlin (6:1), förmlich überrannt. Im Anschluss trennte sich die U9 vom FC Hansa mit einem 1:1-Remis, was jedoch nichts mehr daran änderte, dass der Hauptstadtclub zum dritten Mal in Folge den Turniersieg eingefahren konnte. "Die Jungs haben mit mutigen und offensiven Auftritten tolle Leistungen gezeigt und haben sich am Ende verdienterweise mit dem Pokal belohnt!", freute sich Coach Zachow. "Schon in der Vorrunde haben wir gute Spiele abgeliefert, in der Finalrunde hat meine Mannschaft dann sogar noch eine Schippe draufgelegt. Für Yirimea freut es mich natürlich besonders, dass er zusätzlich noch als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde."

Folgende Spieler vertraten den Hauptstadtclub in Barleben: Dion, Leo, Emilio, Yirimea, Till, Ferdinand, Anthony, Nico und Jannis

(HerthaBSC/HerthaBSC)

U9, 26.02.2019