Bild: herthabsc

U17-Junioren besiegen Kiel

Herthaner gewinnen knapp, aber verdient mit 1:0.

Berlin - Nach zuletzt vier Spielen ohne dreifachen Punktgewinn in der B-Junioren Bundesliga besiegten die U17-Junioren von Hertha BSC am Samstagvormittag (15.11.14) Holstein Kiel. Durch ein spätes Tor durch Nelson Schulz-Fademrecht sicherte sich das Team von Trainer Andreas Thom den zwar knappen, aber verdienten Erfolg im heimischen Olympiapark.

Die Blau-Weißen hatten von Beginn an mehr vom Spiel und hätten schon früh in Führung gehen können, doch der Schuss von Arne Maier in der Anfangsphase landete nur an der Latte. Auch in der Folge hatten die Gastgeber mehr Spielanteile, doch zu selten gelang einmal der entscheidende Pass vor das Kieler Tor. Dennoch boten sich weitere Gelegenheiten, zur Pause in Führung zu gehen, doch wie auch beim Versuch von Nikos Zografakis, bei dem der Ball noch von der Linie gekratzt wurde, wollte der Treffer in den ersten 40 Minuten nicht gelingen.

Später Siegtreffer


Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel an der Spielrichtung, Torgelegenheiten blieben allerdings auch weiter Mangelware. Maier stellte sich bei einem weiteren Schuss aus der Distanz erneut der Querbalken in den Weg. In der Defensive hatten die Herthaner in einer Szene Glück, dass Panzu Ernesto bei Kiels bester Möglichkeit den Angreifer im letzten Augenblick störte. Einmal wurde dann jedoch konsequent und direkt gespielt: Ein Hereingabe von rechts nahm Schulz-Fademrecht per Direktabnahme und erzielte den entscheidenden Treffer für die Herthaner.

Die Schlussoffensive der Kieler brachte den Kasten von Jan Renner nicht mehr entscheidend in Gefahr. "Ich freue mich für die Jungs, dass sie sich mit dem Sieg belohnt haben. Wir hatten schon in der ersten Halbzeit gute Chancen, aber nach den Spielen zuletzt hat ein wenig die Sicherheit gefehlt", resümierte Trainer Andreas Thom nach dem Spiel. Am kommenden Samstag (22.11.14) geht es jetzt gegen den Tabellführer VfL Wolfsburg.


So spielte Hertha: Renner - Seemann, Egerer, Ernesto, Glen (41. Schwarz) - Maier (59. Baak), Friede - Kyeremeh, Schulz-Fademrecht, Akyol (50. Neuwald) - Zografakis (76. Selman)
Das Tor: 1:0 Schulz-Fademrecht (70.)

Schiedsrichter: Toni Wirth
Spielort: Hueppeplatz, Berlin
Zuschauer: 76

(war/war)

Akademie, 30.11.2020