Die Chance: Herbstsichtung

Bild: herthabsc

Die Inhalte: Bewegungstalente vor!

Zweimal im Jahr sichten die Trainer der Hertha BSC Fußball-Akademie die hoffnungsvollsten Talente. Bei Oster- und Herbstsichtung können junge Kicker unter den Augen der Experten auf dem Hertha-Gelände im Olympiapark vorspielen, um mit den persönlichen fußballerischen Fertigkeiten zu überzeugen und dadurch vielleicht in eine blau-weiße Zukunft zu starten.

Die Trainer der Hertha BSC Fußball-Akademie suchen bei der Sichtung nach allgemein bewegungsbegabten Talenten, die lernbereit und aufgeschlossen sind. Das Können am Ball steht dabei natürlich weiterhin im Vordergrund, sodass besonders begabte Fußballer die Chance auf eine Aufnahme zum Probetraining beziehungsweise in eine der Nachwuchsmannschaften von Hertha BSC haben. Ausgewählt wird dabei nach Kriterien, die der Philosophie und Ausbildungskonzeption von Hertha BSC entsprechen und somit über das fußballerische Talent hinausgehen. Dem jeweiligen Alter entsprechende soziale Kompetenzen - zum Beispiel in Form von Fairness und Teamfähigkeit - sind dabei stets eine wichtige Komponente der Spielereinschätzung.

Die Herbstsichtung 2019 richtet sich an alle interessierten Jungen der Jahrgänge 2007 bis 2012 und findet am 10. November auf dem Olympiagelände statt. Für den Jahrgang 2007 ist es die letzte Gelegenheit, sich den Hertha-Jugendtrainern vorzustellen. Danach können die Spieler dieses Jahrgangs nur noch darauf hinarbeiten, dass sie bei hochklassigen Wettkämpfen in Verein oder Auswahl von den Hertha-Scouts entdeckt werden.

Ostersichtung, 30.04.2019