Bild: herthabsc

Mit Moral zum Punktgewinn

Herthaner schlugen nach einem Zwei-Tore-Rückstand gegen Atlas FC zurück und erkämpften sich ein 2:2-Remis.

Norco - Auch das zweite Spiel beim Silverlakes Cup 2018 endete für die U19-Herthaner unentschieden. Allerdings kamen die Schützlinge von Trainer Michael Hartmann am Donnertagmorgen (26.07.18) gegen den mexikanischen Vertreter Atlas FC nach einem 0:2 noch zurück und sicherten sich mit dem 2:2 den zweiten Punkt im Turnier.

Die Blau-Weißen begannen mit viel Schwung und pressten die Mexikaner schon im Spielaufbau - große Chancen sprangen jedoch nicht dabei heraus. Nach einer knappen Viertelstunde meldeten sich die Mexikaner auch offensiv im Spiel an. Zweimal musste Herthas Keeper Florian Palmowski eingreifen (12., 16.) und den Rückstand verhindern. In der 20. Minute war aber auch er machtlos: Von der Seite kam der Ball nach innen und wurde ins linke untere Eck vollendet. Atlas war nun gefährlicher. Nach einem Pfostentreffer (29.) erhöhten die Mexikaner per direktem Freistoß auf 2:0 (31.). Doch die Herthaner ließen sich nicht hängen. Vier Minuten nach dem zweiten Gegentreffer kombinierten sich die Berliner mit einem Doppelpass durch, Justin Weber verkürzte in lange Eck zum 1:2 zur Pause.

Mit Moral zum Ausgleich

Zur Pause brachte Trainer Michael Hartmann erneut frisches Personal. In der 49. Minute dann die riesige Möglichkeit zum Ausgleich: Ruwen Werthmüller erblockte sich den Ball des Keepers, zog nach innen, doch der Mexikaner bügelte seinen Patzer mit einer Parade wieder aus. Die Blau-Weißen probierten es immer weiter, doch zumeist bekamen die Südamerikaner immer noch einen Fuß in die Schüsse. Ein direkter Freistoß von Elias Tamim verfehlte das Tor knapp (62.). Nach einer erneuten Balleroberung Werthmüllers wurde der eingewechselte Dennis Chung im Strafraum gefoult. Steve Braun glich im Nachschuss zum 2:2 aus (69.). Zweimal kam Jan Shcherbakovski noch über die rechte Außenbahn aussichtsreich in Position, doch der erlösende Siegtreffer wollte nicht mehr fallen.

"Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen, haben dann aber in den Räumen vor unserem Strafraum gegen einen sehr griffigen Gegner zu arglos verteidigt. Kompliment an die Mannschaft, dass sie nach dem Zwei-Tore-Rückstand zurückgekommen ist. Das spricht für ihre Mentalität", bilanzierte Trainer Michael Hartmann nach der Partie. Am Freitag (27.07.18) ist für die Teilnehmer in Silverlakes spielfrei, am Samstag stehen dann die abschließenden Gruppenspiele auf dem Programm. Die Blau-Weißen haben es mit Real So Cal zu tun. Die abschließenden Platzierungsspiele finden dann am Sonntag statt.


So spielte Hertha: Palmowski - Grätz, Gurschke, Ziemer, Krüger - Michelbrink, Albrecht, Naumann - Braun, Werthmüller, Weber
Tore: 1:0 (20.), 2:0 (31.), 2:1 Weber (34.), 2:2 Braun (69.)
Besonderes Vorkommnis: Brauns Foulefmeter wird gehalten (69.)

Spielort: Silverlake Sports Complex, Norco/USA

(war/war)

U19, 26.07.2018