Bild: herthabsc

2:0! Heimsieg für die U23 gegen Fürstenwalde

Die Herthaner bauten ihre Siegesserie auf vier Dreier in Folge aus.

Berlin - Herthas U23 hat im vierten Regionalliga-Spiel nacheinander den vierten Sieg eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Ante Covic gewann gegen das Tabellenschlusslicht mit 2:0 (0:0). In einem vor allem in der ersten Hälfte engen Spiel brachte der Doppelschlag von Florian Baak und Nils Blumberg die Hausherren auf die Siegerstraße.

Trotz der tabellarisch klar verteilten Favoritenrolle und mehr Ballbesitz, taten sich die Herthaner schwer, gegen den Tabellenletzten zu klaren Möglichkeiten zu kommen. In der Anfangsphase wurde ein Schuss von Muhammed Kiprit abgeblockt, die folgende Ecke köpfte Baak knapp drüber (5.). Die Gäste verteidigten vielbeinig und bekamen häufig immer noch ein Körperteil dazwischen. Jonathan Klinsmann sah sich selten gefährlichen Angriffen ausgesetzt - doch auch auf der anderen Seite blieben Torchancen Mangelware. Erst fünf Minuten vor der Pause zwang Florian Krebs den FSV-Keeper Paul Büchel mit einem direkten Freistoß vom linken Strafraumeck zu einer guten Parade (40.). Maurice Covic hatte kurz darauf Pech, dass er nach Vorarbeit von Irwin Pfeiffer den Ball nicht richtig erwischte (44.).

Doppelschlag bringt den nächsten Dreier


Die zweite Hälfte läutete erneut Baak mit einem Kopfball nach einer Ecke ein, allerdings ohne Erfolg (47.). Cihan Kahraman hatte dann nach einem Konter die beste Chance der Gäste, doch Klinsmann lenkte den Schlenzer gekonnt um den Pfosten (50.). Eine weitere Ecke war dann der Ausgangspunkt für die Führung: Den abgewehrten Ball machte Florian Egerer per Kopf wieder scharf und Baak traf aus der Drehung zum 1:0 (53.). Und gerade einmal zwei Zeigerumdrehungen später zog Blumberg von links nach innen und erhöhte trocken auf 2:0 (55.). Die Blau-Weißen hatten das Spiel im Griff, Baak hatte Freude am Offensivspiel gefunden: Ein Distanzschuss des Innenverteidigers landete abgefälscht haarscharf neben dem linken Pfosten (73.), ein direkter Freistoß aus gut 25 Metern ging knapp am rechten Winkel vorbei (75.). Auf der anderen Seite zeichnete sich der kaum beschäftigte Klinsmann beim Schuss des ehemaligen Herthaners Mike Brömer aus (76.). Der eingewechselte Sinan Kurt (85.), zweimal Kiprit (87., 89.) und Kade per Fallrückzieher (90.) verpassten Chancen auf einen höheren Sieg.

"Wir wussten, dass es ein schweres Stück Arbeit wird, denn Fürstenwalde ist besser als es der Tabellenplatz aussagt. Die Jungs haben eine gute Balance gefunden, wenig zugelassen und sich mit Geduld am Ende belohnt. Vier Siege in Folge klingt sehr gut", freute sich Ante Covic nach dem Spiel. Am kommenden Wochenende geht es mit einem nicht weit entfernten Auswärtsspiel weiter. Die Mannen von Ante Covic treten am Sonntag (16.09.18) um 13:30 Uhr beim SV Babelsberg 03 an.

So spielte Hertha: Klinsmann - Fuchs, Ernesto (66. Klehr), Baak, Covic - Blumberg (73. Zografakis), Egerer, Kade, Pfeiffer (61. Kurt) - Krebs, Kiprit
Tore: 1:0 Baak (53.), 2:0 Blumberg (55.)

Schiedsrichter: Chris Rauschenberg (Eisenach)
Spielort: Stadion auf dem Wurfplatz/Amateurstadion, Berlin
Zuschauer: 422

(war/HerthaBSC)

U23, 12.09.2018
Social