Bild: citypress

Paul Keuter in den Stiftungsvorstand berufen

Herthas Mitglied der Geschäftsleitung ergänzt das Führungsquartett.

Berlin - Paul Keuter, Mitglied der Geschäftsleitung von Hertha BSC, ist auf Vorschlag der Stiftung durch das Präsidium in den Vorstand der Hertha BSC Stiftung berufen worden.

Seit nunmehr 16 Jahren fördert die Hertha BSC Stiftung drei wichtige Säulen: die Jugendarbeit der Fußballakademie von Hertha BSC, die Vereinshistorie und die damit verbundene Aufarbeitung der blau-weißen Fußballgeschichte sowie soziale und gesellschaftliche Projekte in Berlin und der Region Brandenburg.

Dem Vorstand der Stiftung gehören neben Paul Keuter der frühere Präsident und Aufsichtsratsvorsitzende Bernd Schiphorst als Vorsitzender, Thorsten Manske, Vizepräsident des Vereins, als sein Stellvertreter und der Geschäftsführer Sport Michael Preetz an. Gemeinsam mit dem Stiftungskuratorium tritt der Stiftungsvorstand regelmäßig zusammen, um aktuelle Projekte und deren Förderung zu besprechen. Mitglieder des Stiftungskuratoriums sind u.a. Bundesinnenminister a.D. Otto Schily, Moderatorin Sabine Christiansen sowie Historiker Prof. Dr. Daniel Koerfer.

(HerthaBSC/City-Press)

Die Stiftung, 16.05.2019